Waldemar

Waldemar hat sich in Stacheldraht verfangen und wurde von einer Finderin in eine Tierarztpraxis und dann zu mir gebracht.
Er mampft ne Menge Ratten und Mäuse und seine Wunden werden sauber und dehnbar gehalten.
Die verdrehten Federn haben wir mit warmem Wasser wieder super hinbekommen aber die grossen Schwungfedern waren von seinen Befreiungsversuchen ausgerissen. Er macht aber grosse Fortschritte und ist bald wieder der Alte.


Die Poldies

Die Kleinen von Ingo und Poldi haben wir nach Sachsen-Anhalt für ein behördliches Auswilderungsprojekt gespendet.
Ich hoffe, sie geben viele guten Gene ab und helfen, die Population aufzubauen bzw. zu festigen


Holger

Der Sperber ist ein klassicher Scheibenflieger, macht sich aber gut, nimmt zu und erholt sich schnell


Diese Beiden konnten eingefangen und mit nem Feuerwehrkran ihren Eltern wieder gebracht werden, die sich auch sofort wieder um den Nachwuchs kümmerten.


Diesen wunderhübschen Kerl mussten wir leider erlösen lassen.
Seine Beine waren nicht mehr zu gebrauchen.


Baby

Ein Spaziergänger meldete mir einen jungen Bussard auf einem Waldweg.
Sofort hin. Es handelte sich nicht um ein Jungtier, sondern um ein ausgewachsenes Bussardweib.
In der Klinik stellte man fest, dass sie gelähmt ist.
Man konnte unterm Gefieder genau die Stockabdrücke erkennen. Sie sollte erschlagen werden.
Ihr Fundort war unter ihrem Horst und ich bin mir sicher, daß sie ihre Babies verteidigen wollte, gegen freilaufende Hunde und die Besitzer versuchten sie zu erschlagen.
Reine Spekulation, könnte aber genauso passen.
Habe trotzdem versucht, ihr zu helfen und sie machte anfangs grosse Fortschritte.
Ihr Partner flog tagelang wild rufend über den Horst.
Sie konnte sogar wieder stehen, hat irgendwann aber doch aufgegeben.
Noch nie hat mich ein Bussard so oft und so heftig gebissen wie Baby - bis zum Tag ihres Todes. Da hatte ich sie im Arm und sie hat nicht einmal mehr gebissen.
Es ist ihr Gebiet und wenn sie an wenigen Tagen im Jahr ihren Horst und ihre Babies verteidigen, geht man mit dem Hund einfach aussen rum und/oder leint ihn an.


Härbärt

freigelassen


Die Dohlies

Freigelassen und haben sich direkt Schwärmen angeschlossen


Mäusebussard - Verkehrsopfer

Musste nach mehrmaligem Röntgen leider erlöst werden, weil das Bein nicht mehr zu retten war


Turmi

Freigelassen


Habicht

Wird auf die Freilassung vorbereitet